Die Ausstellung: erste Stellwand und linke Seite
 

Die Ausstellung: erste Stellwand und linke Seite

foto
Tim Oegema: Red Love

Die Führungslinie bringt Sie zur Stellwand, wo Sie entscheiden können, ob Sie rechts oder links herum um diese gehen möchten. Sie treffen hier erneut auf die Führungsleiste. Wenn Sie sich nach links wenden, gelangen Sie zu drei Bildern von Barbara Romain. Diese drei Gemälde hängen auf der Vorderseite der Stellwand, sodass man sie von der Straße aus durch die Fensterfront des BBK aus gut sehen kann. Wir finden hier Bad Eye on the good Foot wieder sowie: Barbara Romain: Garden of Eden
Barbara Romain: God's half witted Brother

Nach dem dritten Gemälde bieten sich Ihnen erneut zwei Möglichkeiten, Ihren Weg fort zu setzen: Entweder Sie gehen auf die andere (innere) Seite der Stellwand oder Sie folgen der auf dem Boden für die Füße spürbaren Führungslinie, die Sie in die andere Ecke der Vorderfront bringt .
Ich beschreibe hier zunächst die andere Seite der vorderen Stellwand. Sie finden hier Werke des niederländischen Künstlers Tim Oegema. Zunächst, wenn Sie nach rechts um die Ecke der Stellwand gebogen sind, Red Love und Selfportret. Es folt eine Skulptur mit dem Titel Ikarus. Nahe an der anderen Ecke der vorderen Stellwand folgt Meetingpoint. Hier schließt sich dann der Kreis um diese Stellwand.

Tim Oegema: Zelfportret
Tim Oegema: Meetingpoint

Wählen Sie am Scheideweg die Abzweigung über die Führungslinie auf dem Boden, so gelangen Sie zu drei Objekten des Hamburger Künstlers Michael Gerdsmann. Zunächst eine etwas niedriger angebrachte Installation mit titel Pilze. Es folgen nach rechts Fön und Bratpfanne mit Spiegelei. foto
Michael Gerdsmann: Fön
Folgt man danach der Führungsleiste, weiter nach rechts, so gelangt man um zwei Ecken zur Installation von Jonathan Huxley: A boy's own story. Durch den Vorhang gelangt man in den von ultraviolettem Licht beleuchteten Raum. Hier ist erneut eine Stopplinie auf dem Fußboden gezogen. Zurück aus diesem Raum folgt man der Führungsleiste weiter nach rechts und gelangt zu einem weiteren Gemälde von Tim Oegema, From the Past.
Folgt man der Führungsleiste an der Wand um ein paar kleinere Eckchen, so nähert man sich der hinteren linken Seite des Raums. Die Führungsleiste endet und auf dem Boden übernimmt wieder die Führungslinie. Sie führt zu einer Holzwand. Dies ist die sogenannte Tastgalerie. Tim Oegema: From the Past

Lese-, Bilder- und Hörbuch Sexistenz - Nahaufnahmen

2014 ist Siegfried Saerberg künstlerischer Leiter des Projekts Sexistenz. Dessen Resultat ist dieses Buch. Darin geht es um das Thema Sex und Behinderung. Autor_innen mit verschiedenen Behinderungen haben zahlreiche Texte zu diesem Buch beigetragen. U. a. sind Texte von Pilar Baumeister, Viola Reetz, LeaStreisand, Matthias Vernaldi und der Ohrenkuss Redaktion vertreten. Dazu sind 20 Bilder der Künstlergemeinschaft "Die Schlumper" im Buch zu sehen. Diese Bilder sind auf dem Hörbuch erstmals in Audiopoemen verdichtet beschrieben und mit Musik von Sebastian Gramss, Etienne Nillessen, Leonhard Huhn und Philip Zoubek vertont. Die Texte werden auf dem Hörbuch vorgelesen von Peter Radtke, Lea Streisand und Jana Zöll. Das Lese-, Bilder- und Hörbuch Sexistenz - Nahaufnahmen ist über diese Website, beim Verein Blinde und Kunst zum Preis von 25 Euro zuzüglich Versandt bestellbar und unter der ISBN 978-3-945388-03-7 über den Buchhandel zu beziehen.

Pilot Inklusion - Entwicklung eines modularen Vermittlungskonzepts zu inklusiver Bildung in Museen

Von Frühjahr 2015 bis Winter 2017 ist Dr. Siegfried Saerberg Berater der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und künstlerischer Leiter dieses Kooperationsprojekts für den Verein Blinde und Kunst.

Hörspielpreis der Kriegsblinden

2016 und 2017 ist Siegfried Saerberg Mitglied der Jury für den Hörspielpreis der Kriegsblinden