Lichtpausen
 

Lichtpausen

Siegfried Saerberg spielt Gitarre

Klang und Stimme der Nacht

Dieses Projekt entsteht aus der Zusammenarbeit mit dem Musiker und Schriftsteller Thomas Zwerina. Lichtpausen setzt bei den unbeobachteten Momenten des Lebens an, in denen die Scheinwerfer einer tendenziellen Beleuchtungstotale herabgeblendet sind, und lässt im Gegensatz dazu die Bilder im Kopf der Zuhörer erscheinen. Lichtpausen wandert auf der Grenzlinie zwischen Tag und Nacht, Licht und Dunkel.
Live aufgeführte Geräuschinventionen, die ohne Text auskommen, bilden einen Pfeiler des Programms. Beide Künstler lieben insbesondere die Erkundung ungewöhnlicher Klangdimensionen: Alles, was man sieht, kann auch zum Klingen gebracht werden. Ja selbst Unsichtbarem, wie der Luft, kann man Töne entlocken. So entstehen Klanginventionen mit eigenem Charakter, die Alltags- und Naturgegenstände wie Plastikfolie oder Mohnkapseln in den Focus einer ungewohnten Erhörung rücken. Zu nennen ist hier stonerag, eine Auftragskomposition für das Ruhrmuseum Essen für die Ausstellung Der Klang der Steine, ein Stück für Flügel und fünf bis sieben Backsteine in drei Sätzen.
Zum anderen ist die Rezitation eigener Lyrik und Kurzprosa eingebettet in Saerbergs virtuoses und tonmalerisches Gitarrenspiel und Zwerinas sensibel-impressionistischen Klang auf dem Flügel. Text und Musik sind hier gleichberechtigte Ausdrucksformen, deren Zusammenklang erst den eigenständigen Charakter ihrer Kompositionen ausmacht.

Audio: Das Fenster

Audio: Drehzahl

Lese-, Bilder- und Hörbuch Sexistenz - Nahaufnahmen

2014 ist Siegfried Saerberg künstlerischer Leiter des Projekts Sexistenz. Dessen Resultat ist dieses Buch. Darin geht es um das Thema Sex und Behinderung. Autor_innen mit verschiedenen Behinderungen haben zahlreiche Texte zu diesem Buch beigetragen. U. a. sind Texte von Pilar Baumeister, Viola Reetz, LeaStreisand, Matthias Vernaldi und der Ohrenkuss Redaktion vertreten. Dazu sind 20 Bilder der Künstlergemeinschaft "Die Schlumper" im Buch zu sehen. Diese Bilder sind auf dem Hörbuch erstmals in Audiopoemen verdichtet beschrieben und mit Musik von Sebastian Gramss, Etienne Nillessen, Leonhard Huhn und Philip Zoubek vertont. Die Texte werden auf dem Hörbuch vorgelesen von Peter Radtke, Lea Streisand und Jana Zöll. Das Lese-, Bilder- und Hörbuch Sexistenz - Nahaufnahmen ist über diese Website, beim Verein Blinde und Kunst zum Preis von 25 Euro zuzüglich Versandt bestellbar und unter der ISBN 978-3-945388-03-7 über den Buchhandel zu beziehen.

Pilot Inklusion - Entwicklung eines modularen Vermittlungskonzepts zu inklusiver Bildung in Museen

Von Frühjahr 2015 bis Winter 2017 ist Dr. Siegfried Saerberg Berater der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und künstlerischer Leiter dieses Kooperationsprojekts für den Verein Blinde und Kunst.

Hörspielpreis der Kriegsblinden

2016 und 2017 ist Siegfried Saerberg Mitglied der Jury für den Hörspielpreis der Kriegsblinden