Siegfried Saerberg erforscht dieDunkelheit als Metapher für das Ungewisse, das Ausgeliefertsein an den Zufall, Glück und Unglück. - Ortsbekundung
 

Ortsbekundung

Im Jahre 2007 verfasst und rezitiert Siegfried Saerberg mehrere Texte für die Tanztheater-Produktion Ortsbekundung am Theater im Depot in Dortmund.
Jeder und Jede hat einen Lieblingsplatz: der Schreibtisch, der Polstersessel oder auch eine Parkbank. Was damit verbunden wird, ist meist höchst individuell. Hier fühlt man oder frau sich aufgehoben und im vollsten Maße am Platz. Lieblingsplätze müssen aber gelegentlich auch erobert werden und können auch zu Konflikten mit Anderen führen.

Audio: Der Schreibtisch weit überm Meer

Freies Institut für Kultur- und Sozialforschung (FIKUS)

2019 gründet Dr. Siegfried Saerberg zusammen mit Dr. Lakshmi Kotsch und Claudia Lak das Freie Institut für Kultur- und Sozialforschung. Es leistet Grundlagenforschung im Bereich eines weiten Begriffs von Inklusion und evaluiert kulturelle inklusive Veranstaltungen.
2018 legt Dr. Siegfried Saerberg bereits eine Evaluation des inklusiven Kulturfestivals ZAMMA des Bezirks Oberbayern und der Gemeinde Haar vor.

Pilot Inklusion - Entwicklung eines modularen Vermittlungskonzepts zu inklusiver Bildung in Museen

Von Frühjahr 2015 bis Winter 2017 ist Dr. Siegfried Saerberg Berater der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und künstlerischer Leiter dieses Kooperationsprojekts für den Verein Blinde und Kunst.

Hörspielpreis der Kriegsblinden

Von 2016 bis 2019 ist Siegfried Saerberg Mitglied der Jury für den Hörspielpreis der Kriegsblinden